Pressereviews

SOULED OUT live …bringen mit ihrem unverwechselbaren Livesound Songs aus mehr als 40 Jahren Rockhistorie in die Clubs und auf die Live-Bühnen der Region.

Wie für´s Rainbow geschnitzt

….mal zocken SOULED OUT klassischen Rock´n Roll, dann wieder waschechten Blues, Southern Rock oder erdige Bluesrock-Titel wie „Got to get better in a little while“ von Derek& the Dominoes….  Und mit fast jeder Art von Sound schaffen es SOULED OUT, die Rock´n Roll-Gemeinde in kollektive Tanzwallung zu versetzen….“

(Volker  Schmid, „Horber Zeitung“, Oktober 2008)

 

Musikalisches Feuerwerk bis kurz vor Mitternacht

SOULED OUT …brannten ein wahres Feuerwerk an Titeln ab, die man nur selten im Radio hört. Singer-Songwriter, Rockabilly-Ausflüge in Richtung Country oder auch Balladen wurden präsentiert. Neben John Hiatt war Stevie Ray Vaughan ein gern gecoverter  Musiker, aber auch Eric Clapton, die Allman Brothers oder Bonnie Raitt standen auf dem Programm. Dazu addierten sich aber auch eigene Einfälle, ausgedehnte Soli, schöne Rhythmuswechsel, Übergänge oder wirkungsvolle Pausen. Nie wurde einfach nachgespielt, sondern immer kreativ verändert…. Spezieller Groove floss durch den ganzen Körper und ließ die etwa 100 Zuhörer begeistert klatschen, pfeifen und jubeln…“   

  (Stefanie Baumann, „Gäubote“ Herrenberg, Juni 2008)  

 „SOULED OUT sind immer auf der Suche nach den musikalischen Juwelen des Rock

…..der persönliche Musikgeschmack gibt die Richtung vor, das langjährige Proben und die Instrumentenbeherrschung bringen Qualität ins Spiel. Dies ist die Basis, die es den fünf Musikern erlaubt, den Song ganz beseelt zu zerlegen und ihn dann in bandeigener Manier wieder zusammenzusetzen…“

(Peter Morlok, „Schwarzwälder Bote“, März 2010)

Gut gemachte Live-Musik vertreibt trübe Herbststimmung

….die fünf Musiker, die seit 2005 vor allem Folk- und Blues-Rock-Titel spielen, überzeugten bei ihrem Gastspiel in Ottenbronn vor allem mit ihrem technischen Können. Insbesondere auch bei leisen Tönen zauberte das Quintett einen perfekten Sound in die voll besetzte Kneipe…..

(Albrecht Kraushaar, „Schwarzwälder Bote“, November 2012)

Rainbow“ erlebt Ansturm wie in alten Zeiten

… Was Ralf „Ralflinger“ Lutz (vocals, harp, perc),Rainer Ohlhausen (bass), Boonkid Jackson (drums) und die beiden ausgebufften Gitarristen Thomas Merx und Thomas Brenner boten, das war musikalische Feinkost…. „Musik für Erwachsene“ nannte sich einst diese Art der Musik….

(Peter Morlok, „Schwarzwälder Bote“, Januar 2016

 Booking

 

Thomas Brenner
Baisinger Str. 30
71159 Mötzingen
Tel. 07452-77568
E-Mail: RT-Brenner@t-online.de

© 2023 by Lone Journey. Proudly created with Wix.com